Mein Baby …

Unknown

 

Unsere kleine Hasenmaus ist gestern am 16.10.07 gestorben, er wäre 9 Jahre alt geworden.

Ich bekam ihn vor ca 8 Jahren, von einer Freundin, die ihn nicht halten konnte, er war damals ca. ein halbes Jahr alt, und das erste das er in meiner Wohnung tat war fressen, dann die Wohnung durchsuchen, und dann zu mir in den Arm kommen, und da blieb er dann..

Er lief immer frei in der Wohnung rum, durfte überall in der Wohnung hin, und genoss seine Freiheit. Hasi war immer dabei, wenn Besuch da war, nervte er die, lies sich von denen streicheln, und fands schön.

Ich hatte schon einige Tiere, die ich alle ganz fest in meinem Herzen noch habe, aber Hasi war wirklich was absolut besonderes, so nah wie er mir war, schaffte es kein Tier vorher.

Er war das liebste und gleichzeitig frechste kleine Baby das ich je erlebt habe, er war immer überall dabei, lief uns immer nach, wollte immer alles mitbekommen, und wehe er verpasste was, dann wurde er hektisch..

Hasi war superverschmust, wenn wir auf der Couch lagen, lag er dort auch, und lies sich streicheln, er leckte uns liebend gern ab, er lag am liebsten auf dem Arm, oder auch wie ein Baby auf dem Rücken, und machte die Augen zu, und genoss es, wenn wir ihn am Bauch graulten.

Hasi bettelte bei jedem Essen, das auf den Tisch kam, er futterte also immer mit, egal was es gab, es sei denn, es schmeckte ihm nicht…und auf Süsskram stand er besonders…grins..

Er liebte es auch zu spielen.. so kleine Angriffsspiele der Männlichkeit vor allem mit meinem Freund, mit mir spielte er nicht, ich war immer nur zum kuscheln da…und das eben ganz oft und ganz viel. Teilweise schlief Hasi auch bei mir.

Vor einem Jahr bekam er einen schlimmen Zahnabzess, und musste daher zweimal operiert werden, am Tag vor der OP ging es ihm so schlecht, das wir dachten, das er sterben wird, aber er hatte es geschafft, er hatte bei der OP einen Atemstillstand, konnte aber zurückgeholt werden, und war einen Tag danach fast wieder topfit. Er musste zwar nun das ganze Jahr immer wieder behandelt werden, die Zähne mussten ihm gekürzt werden, aber er genoss das, er schleckte seiner Tierärztin die Hände dabei ab, streckte seine Füßchen zum krallenschneiden hin, und hat daheim dann gleich wieder gefuttert, und Unsinn angestellt.

Unsere Tierärztin, die weltklasse ist, hat ihm dadurch wirklich noch über ein Jahr Leben geschenkt, in dem er gut lebte, und kaum Krankheitszeichen hatte. Er kam irgendwie nach der OP in einen zweiten Frühling, und war so, wie er war, als er noch klein war… also völlig irre..

Er rannte..tobte…schmuste…fraß… alles supergut…als wäre er nie krank gewesen.

Vor drei Wochen dann, kam er in eine Ruhephase die er öfter mal über ein..zwei Tage hatte, wo er nichts fraß, und nur liegen wollte..nach 2 Tagen futterte er wieder, und es war ok, er war etwas ruhiger, aber eben normal. Vor einigen Tagen aber dann bekam er wohl einen Herzanfall, er fiel also einfach um.. wir konnten ihn wieder „zurückholen“ und es war ok.

Dann wollten wir zum Tierarzt, bekamen auch einen Termin, in den wenigen Tagen bis zum Termin wurde er immer schwächer, beim Tierarzt dann war er so schwach, das sie ihn nicht mal untersuchen konnte, weil sie Angst hatte, er würde dabei sterben.

Daher hatten wir dann versucht mit einem Medikament und Rotlicht ihn soweit wieder fit zu bekommen, das er untersucht und behandelt werden konnte.

Leider wurde er aber dann immer schwächer, und ab Sonntagabend fraß er nichts mehr, konnte dann auch nichts mehr trinken, und gestern Vormittag ist er dann in meinen Armen eingeschlafen.

Unser Hasenbaby fehlt uns unendlich, sein überall dabei sein wollen…sein Betteln wenns Essen gibt, und natürlich vor allem seine Wärme, wenn er bei einem im Arm liegt….es fehlt das angerannt kommen und begrüßen, jeden Tag wenn man aufsteht, das gute Nacht sagen…wenn man ins Bett geht…alles einfach…

Ich hoffe, das er jetzt irgendwo in einer für ihn schönen Welt ist, wo er geliebt wird, wo er vielleicht all das hat, was er hier hatte, und all das dazu, was ihm fehlte… eine Wiese..eine Höhle.. viel Platz zum rennen.. und natürlich eine liebe Hasendame.. ich hoffe einfach dass er wieder glücklich sein wird, denn er hat alles Glück dieser Welt verdient!

Und wenn wir ihn in seinem Chaotentum nicht mehr beschützen können, dann hoffe ich dass es nun ein anderer tut, und es Hasi einfach gut geht!

Machs gut …kleine Maus…du wirst nie vergessen!

 

Hier ist noch ein kleines Video von Mai 07..wo er topfit war, und einfach sein Leben genoss..

Unknown Unknown

Die Regenbogenbrücke