Geringverdiener

Es gibt ja immer mehr Geringverdiener, Menschen die zwar arbeiten aber von ihrem Lohn nicht leben können. Die monatlich zur Arge laufen müssen, und ihre Grundsicherung beantragen müssen, dafür natürlich alle Kontoauszüge, Mietbescheinigungen usw. vorlegen müssen. Andere verdienen grad soviel, das dass das Amt der Meinung ist, da brauchts nichts mehr zusätzlich. Diese Menschen arbeiten zwar, aber haben kein Geld. Der EEJ (Eineurojobber) ist noch schlimmer dran, der hat zwar auch kein Geld, aber darf sich nichtmal aussuchen, wo er denn arbeiten möchte, und Urlaub gibt’s da auch keinen.

Ich habe letztens in den Nachrichten wieder mal gehört, das Deutschland ja ein Land ist, in dem es keine Bodenschätze gibt, und das auf seine Bildung setzen muss, wenn es Erfolg haben will.
Ok, dann muss ich zugeben, ich bin ungebildet. Denn, ich versteh hier gewissen Sachen nicht.

Kann es denn in irgendeiner Weise was mit Bildung zu tun haben, an einen Aufschwung zu glauben, den ich nicht sehe? Daran zu glauben, dass die Arbeitslosenzahlen runter gingen, und das als Erfolg zu verbuchen, obwohl die Krankenkassenbeiträge nun steigen werden, weil es weniger Einzahler gibt?
Die Politik lügt ja nichtmal in ihrer Arbeitslosenstatistik, denn sie sagt, es gibt mehr Beschäftigte, sicherlich beschäftigt sind alle…der Geringverdiener in seinem tollen Job, wie auch der Arbeitslose mit dem Einhalten sämtlicher Maßnahmen.

Aber gibt’s auch mehr Arbeitsplätze mit vernünftigem Lohn?
Nee, kann jeder aufgrund der Erhöhungen selber erkennen, wenn er nachdenkt.

Kann es was mit Bildung zu tun haben, dass man den Kombilohn für richtig hält?
Der Arbeitgeber stellt jemanden ein, zahlt fĂĽr den einen Minimallohn, die Steuerzahler zahlen den Rest!

Und noch besser ist es beim EEJ, da zahlt der Arbeitgeber gar nix, sondern bekommt rund 500 Euro dafür dass er jemanden beschäftigt.

Und vor allem kann es wirklich was mit Bildung zu tun haben, einen Job zu machen, für den man zusätzliches Hartz IV braucht, und darauf stolz zu sein, weil man ja arbeitet?

Kann man stolz darauf sein Ein Euro Jobs zu befürworten, obwohl inzwischen sogar mal kurz in der Presse bekannt gegeben wurde, das viele EEJ sozialversicherungspflichtige Jobs verdrängen?

Ist das wirklich die Bildung auf die manche so stolz sind?

Diesen kranken Kapitalismus zu unterstützen, und am eigenen Ast damit zu sägen, denn auch dein Job kann als „nicht mehr wertvoll“ erklärt werden, und ein Geringverdiener wird ihn übernehmen, während du dann einen Ein Euro Job machen wirst.

Ich will hier in keinster Weise irgendjemand angreifen, aber ich denke, das sich doch jeder wirklich mal überlegen sollte, ob dieser Weg, in dem menschliche Arbeit, der Mensch an sich fast nichts mehr wert ist, wirklich der richtige ist. Und jeder sollte endlich erkennen, das er nicht mehr wert ist, als der andere, der Hartz IV Empfänger is nur ne Nummer, aber der, der 2000 Euro verdient ebenso, oder meint ihr wirklich, die Stechuhr fragt nach eurem Namen?

Vorteile des Grundeinkommens (BGE)

FĂĽr die Ă„rmeren
(Arbeitslose, Kranke, Minijobber, Kinder usw.)

Eine garantierte monatliche Summe zur Verfügung, die ohne jede Art von Sanktionen u.ä. zur Verfügung steht!
Keinerlei Sanktionen mehr!
Finanzierungsmöglichkeiten zur Weiterbildung!
Einfachere Stellensuche, da keine langfristigen Verträge und Genehmigungen vom Amt mehr nötig sind!
Keine menschenunwürdigen Kämpfe mehr von Kranken Menschen gegen einen Ämterwahnsinn!
Der Minijobber behält den Lohn komplett den er verdient, und er erhält zusätzliches Grundeinkommen!
Für Kinder wäre wieder mehr Zeit, da ein Elternteil wieder ausreicht um eine Familie zu ernähren!
Zeitarbeit würde abgeschafft, da es in einem einfachen System nur noch Arbeitsvermittler bräuchte!

FĂĽr den Mittelstand
(Arbeiter, Angestellter, Selbstständige)

Du hast ganz einfach mehr Geld zu deiner freien VerfĂĽgung!
Du könntest deinen Lohn wieder selbst aushandeln, ohne Angst vor der Entlassung!
Du kannst eine Arbeitsstelle ablehnen, da dich keiner mehr dazu zwingen kann!
Deine Arbeit wird wieder gewĂĽrdigt, und deine Ăśberstunden bezahlt!
Als Angestellter im Amt darfst du wieder den Menschen helfen, anstelle ihnen Geld wegzunehmen, und sie mit Anträgen zu nötigen und wütend auf dich zu machen!
Selbstständige könnten sich endlich auf ihre Aufträge konzentrieren, anstelle nur auf die Anträge und Abgaben, und damit ihren Gewinn steigern!

FĂĽr die Unternehmer
(egal ob klein oder groĂź..)

Der Arbeiter kostet den Unternehmer seinen jetzigen Nettolohn, da er keine Steuern und Abgaben mehr zahlen muss!
Der Unternehmer kann bei guter Auftragslage Leute einstellen, die er bei Flaute wieder entlassen kann, ohne groĂźe Diskussion!
Die Bewerbungen die ankommen sind wieder von wirklich interessierten Leuten, und keinen gezwungenen!
Kleinere Unternehmen brauchen keinen Steuerberater mehr!
Die Arbeiter identifizieren sich wieder mit der Firma, und leisten daher mehr!

FĂĽr uns alle

Wir alle könnten wieder menschwürdig leben, ohne Existenzängste haben zu müssen!
Die ursprĂĽnglich hoch gepriesene Freiheit wĂĽrde wieder in dieses Land zurĂĽckkehren.
Wir wären endlich wieder frei zu wählen, wo wir arbeiten möchten, was wir für eine Arbeit machen möchten, welchen Lohn wir akzeptieren möchten, wo und wie wir wohnen möchten, wie wir unser Leben gestalten möchten, ob wir die große Karriere machen wollen, oder ehrenamtlich etwas leisten möchten.
Es gäbe keinen Grund mehr für die momentane Hetze gegen Arbeitslose in diesem Land, da jeder genug zum Leben hätte, und der, der eine Arbeit hat, hätte in jedem Fall mehr. Dieser ganze kranke und blinde Neid untereinander würde endlich aufhören, die Solidarität würde wieder zurückkommen!
Die Kriminalität würde auch abnehmen, da weniger Frust da ist, der zu Gewaltattaken führt.
Es würden viele neue Arbeitsplätze entstehen, denn die Pflege könnte endlich bezahlt werden, da nur noch Nettolöhne bezahlt werden müssten.
Und ganz einfach würde das Geld endlich wieder dahin verteilt, wo es hin gehört, ins ganze Volk, anstatt nur zu einigen ausgewählten. Und jeder Mensch in diesem Land könnte das Steuersystem verstehen, anstelle nur die, die genug Geld haben!
Es wĂĽrde allen Menschen, auĂźer einigen wenigen, besser gehen, aber genau das soll eine Demokratie bewirken, es soll der Mehrheit gut gehen!
Die wenigen, denen es schlechter gehen würde, wären die, die daran festhalten wollen, das Lohndumping und Sozialfahnder für ein Land gut sind! Und die brauchen wir dann nicht mehr..

Wer immer noch Zweifel hat, fragt sich jetzt bestimmt nach der Finanzierung..

Ich bin kein Rechenkünstler und muss das auch nicht sein, um zu erkennen, das ein System in dem die Kosten der Verwaltung für Hartz IV höher sind, als die Auszahlungssumme irgendwie schwachsinnig ist, das gleiche gilt wahrscheinlich für die meisten anderen Behörden auch.
Wenn nun also diese gesamten Behörden (Steuer, Rente, Elterngeld, Wohngeld usw.) wegfallen, werden dadurch sehr hohe Kosten eingespart.
Was dann natürlich auch wegfällt sind sämtliche bisherige Sozialleistungen wie Hartz IV, Sozialrente, Kindergeld, Elterngeld, Wohngeld .. usw.
Durch die Konsumsteuer wird dann natĂĽrlich auch eine ganze Menge eingenommen, da auf jedes Produkt 50 % (oder mehr) erhoben werden sollen, und das is dann bei ner neuen Villa oder nem Diamantring sehr viel Geld
Dadurch dass eine ganze Menge wegfallen wĂĽrde, und auch eine Menge Geld durch die Konsumsteuer eingenommen wĂĽrde, kann sich ein bedingungsloses Grundeinkommen finanzieren!
Und für jeden, der meint, dass 1500 Euro zuviel wären, mal eine kleine Berechnung
1500 – ca. 200 für eine Krankenversicherung
– ca 200 fĂĽr eine Altersabsicherung, um im Alter mehr zu bekommen, wenn man nicht arbeiten kann.

Somit bleiben 1100 Euro übrig, davon muss man 30 % abziehen, da durch die erhöhte Konsumsteuer (gerechnete 50 %) natürlich weniger übrig bleibt, als es jetzt wäre.
1100 – 30 % ergibt ca 770 Euro zur freien Verfügung für jeden. Das heißt, davon muss die Miete, Nebenkosten, Strom und das ganze Leben gezahlt werden. Das ist ca. der heutige Satz eines Hartz IV Empfängers, manche haben mehr, manche weniger.
Das heißt, für alle die, die glauben, das mit einem Grundeinkommen niemand mehr arbeiten würde, sollten diese knapp 800 Euro der Beweis dafür sein, das jeder gerne arbeiten gehen wird, da er mit 800 Euro grad mal sein Leben sichern kann, und jeden Luxus den er möchte, sich verdienen müsste.
Und wie ichs schon angemerkt habe, würden durch ein umkompliziertes Steuerrecht viele neue Jobs entstehen, und viele Menschen die Möglichkeit haben, sich selbstständig zu machen!

Das Grundeinkommen würde uns Bürgern eine neue Freiheit bringen, niemand könnte uns mehr dazu zwingen unwürdige Arbeit anzunehmen, und dazu noch die Hartz IV Gängeleien über sich ergehen zu lassen.
Der Arbeitgeber müsste seine Arbeiter wieder anwerben, und sich bemühen, diese behalten zu können. Der Wert des Menschen würde wieder steigen, der Neid gegenüber den anderen würde aufhören, da jeder das gleiche Grundeinkommen und damit die gleichen Chancen erhalten würde.

Und was das wichtigste ist, es gäbe keine Notlagen mehr, Existenzen würden nicht mehr durch diese Gesetzgebung vernichtet. Das Grundeinkommen wäre jeden Monat da, man könnte sich darauf verlassen. Wenn man gekündigt wird, muss man sich nicht mehr durch den Paragraphendschungel quälen, um überleben zu dürfen!

Daher, unterzeichnet die Petition, zeigt endlich dieser Regierung, dass ihr mit der kapitalistischen Politik, die zwar Banken und Autohäuser rettet, aber für Kinder grad mal 100 Euro übrig hat, nicht mehr einverstanden seid! Lebt endlich die Demokratie, und hört auf aus Angst weiter zu schweigen! Lasst euch nicht weiterhin die Scheisse einreden, dass ihr dankbar dafür sein müsst, wenn ihr einen Arbeitsplatz habt, von dem ihr gar nicht leben könnt! Hört auf, auf die Bild und RTL zu hören, sondern setzt endlich wieder euren gesunden Menschenverstand ein! Legt den Neid und die Missgunst untereinander ab, dem Nachbarn geht’s nicht besser, er sagt nur einfach nix dazu!
Kapiert endlich das wir ein Volk sind, das nur gemeinsam Veränderungen erzielen kann!

Entwicklungsland Deutschland

Unser System das aus einer Diktatur entstand und mal eine Demokratie war, verändert sich momentan jeden Tag aufs Neue.

Unsere Politiker glauben offenbar jeden Tag etwas neues verbieten zu müssen…Raucher sind offenbar eine Gefahr für diese Demokratie die man verbieten muss, und andere Menschen vor ihnen schützen muss…ok…also sind Raucher nun Straftäter? Dicke Menschen müssen künftig vor sich selbst geschützt werden, und davor das sie ihre falsche Ernährung weitergeben…sind also auch Dicke nun Straftäter vor denen man andere Menschen schützen muss?

Und die Terrorbekämpfung in diesem Land muss natürlich vorangetrieben werden, denn es gab hier ja schon so viele Terroranschläge das jeder Mensch in diesem Land offenbar so verdächtig ist..das sein PC jederzeit durchsucht werden kann oder wie? Komisch.. bei Kinderpornographie konnten diese Überwachungsmechanismen aufgrund von Datenschutzgründen nicht eingesetzt werden…ist doch seltsam oder?

Wenn ein Vergewaltiger auf einem Knastdach steht…wird diesem heißer Tee gebracht, gibt es Demonstration gegen diese Staatsregierung, wird gegen die Demonstranten Tränengas eingesetzt…denn sie stören ja die Demokratie…der Vergewaltiger störte wohl nur diese eine Mädchen oder wie ist das?

Arbeitsplätze um Familien ernähren zu können sind inzwischen Mangelware, dafür gibt’s aber um so mehr Ein Euro Jobs, bei denen Menschen zum Grossteil ausgebeutet werden, denn jeder Ein Euro Job kostet dem Steuerzahler im ganzen mehr als wenn der Staat für diese jeweiligen Menschen eine sozialpflichtige Tätigkeit schaffen würde.

Der Altenpfleger der gestern durch den Ein Euro Jobber ersetzt wurde, arbeitet morgen als Ein Euro Jobber im Tierheim, weil dort ein Job ersetzt wurde…

Irgendwie ist das doch mehr als Irrsinn oder ist es vielleicht doch schon Sklavenarbeit?

Dieses Land.. unser Deutschland, unsere Demokratie…unsere Verfassung, sie sich damals die soziale Marktwirtschaft auf die Fahne geschrieben hat, das die Würde des Menschen und das Gleichheitsprinzip im Grundgesetz verankert hat….tritt inzwischen die Würde des Menschen mit Füssen, gleich behandelt wird nur noch, wer gleich viel Geld hat, alle anderen sind für diese Regierung doch nur noch unwürdige Kreaturen, die man jeden Tag mehr diffamieren kann, und ihnen auch noch die letzte Würde nehmen kann…nämlich das tägliche Leben, mit Essen, Wohnung, Körperpflegemitteln und vielem mehr.

Oder warum dürfen ALG II Empfängern von ihren 345 Euro noch mal Kürzungen zugemutet werden, obwohl die 345 schon selten reichen und als Existenzminimum für alleinstehende Personen um die 900 Euro festgesetzt wurden?

Warum müssen in diesem reichen Land Kinder zur Arche gehen um wenigstens einmal am Tag warm essen zu können und warum muss dieses noch dazu privat finanziert werden?

Soll das noch ein würdevolles Leben sein? Soll das die soziale Marktwirtschaft sein? Soll ein Land, in dem Kinder daheim nichts mehr zu essen bekommen, in der Schule nicht betreut werden, und oft genug schon arbeiten müssen, um ein Taschengeld zu haben, wo es Sklavenarbeit in Form von Ein Euro Jobs gibt, in dem Straftäter offenbar höher angesehen sind als Raucher oder Dicke, indem man nur noch zum Arzt gehen kann, wenn man die Praxisgebühr übrig hat..in dem die Regierung jeden Menschen überwachen kann wie es ihr gefällt sich noch demokratisch nennen dürfen?

Ich denke nicht! Und daher auch mein Titel …. Entwicklungsland Deutschland.. denn Deutschland ist inzwischen ein Entwicklungsland, das offenbar Hilfe von außen braucht! Denn was unterscheidet unser Land denn noch von Diktaturen anderer Ländern, denen wir ja so gerne die Demokratie bringen? Wohl nur noch die Reisefreiheit.. die sie uns aber dadurch genommen haben..das sich kaum noch jemand eine Reise leisten kann. Eben das 1990 beschriebene Schlaraffenland an dem überall die Preisschilder kleben….

.. und das sich nun endlich wirklich neu entwickeln muss!


Haben wir noch eine Hymne?

Deutsche Politik!

Die Unverfrorenheit mit der unsere Politiker ĂĽber uns urteilen, ĂĽber uns richten, uns ausbeuten, verhungern lassen, uns jeden Tag ein weiteres StĂĽck unserer WĂĽrde, unserer Freiheit, unsere Selbstbestimmung und immer mehr unseres Lebens nehmen kotzt mich an!

Einigkeit, Recht und Freiheit, so beginnt unsere Hymne, bzw. die 3. Strophe davon, die als einzigste jahrelang gesungen werden durfte.

Das Recht wurde längstens abgeschafft, denn in diesem Land gibt’s keine wirklichen Gesetze mehr, sondern nur noch Gummiparagraphen, nicht mal das Grundgesetz ist für diese Politiker noch bindend!

Die Armut greift tagtäglich mehr um sich, durch Hartz IV, durch Geringverdiener, dadurch das Rentner fast nichts mehr zum leben haben, dadurch, das kranke Menschen nicht mehr richtig versorgt werden, weil die AOK lieber Schulden abbezahlt, als sich um ihre Aufgaben zu kümmern.

Immer mehr Menschen halten sich mit mehreren Minijobs über Wasser, um nicht ins Hartz IV reinzufallen, und müssen es dann trotz 12 Stunden Jobs zusätzlich beantragen, weil diese Regierung lieber den Wirtschaftsbossen noch mehr Kohle hinten rein schiebt, anstelle endlich einen Mindestlohn festzulegen. Die Menschen die Hartz IV bekommen, werden auf übelste behandelt, und entwürdigt, in dem sie für jeden Mist Sanktionen bekommen, was bedeutet, das sie dann nicht mal die 347 Euro mehr zum leben bekommen. Und denen ist es egal, ob jemand selbst schuld hat, oder nicht, bestraft wird jeder, einfach so!
Die Menschen werden in Ein Euro Jobs gesteckt.. von denen ein Grossteil weder zusätzlich noch gemeinnützig ist, sondern schlicht und einfach, einen anderen Arbeitnehmer ersetzt.

Im Knast bekommt ein Strafgefangener ĂĽbrigens mehr als einen Euro.

Seltsam oder? Ein Armer wird schlechter behandelt als ein Mörder.. und das nennt sich Recht. Weltklasse!

Zur Freiheit… die wurde am 9.11.2007, am 18. Geburtstag des vereinten Deutschlands abgeschafft! Mehr dazu gibts unter Freiheit.

Und nun zu dem was mich am meisten bedrückt…die Einigkeit!

Wo ist sie? Wo seid ihr?
Hat es Merkel und Co geschafft, euch alle bzw. einen Grossteil mit Ignoranz zu impfen? Haben sie euch Wunderdrogen gegeben, dass ihr das Elend nicht mehr erkennt?

Oder warum sonst wird weggeschaut, wenn Menschen sich aus Verzweiflung umbringen, weil ihnen die Gelder gesperrt werden? Warum ist jemand selbst schuld, dem der Strom abgestellt wurde, weil er ihn von 347 Euro nicht mehr zahlen konnte?
Warum sind Kinder asozial, weil sie nicht mal die Chance dazu hatten soziales Verhalten zu erlernen?
Warum muss es in einem reichen Land wie Deutschland eine Tafel, eine Arche geben, wenn gleichzeitig eine Luxusmesse für Millionäre eröffnet wird?
Warum dürfen sich Politiker ihre Diäten um über 300 Euro erhöhen, wenn Hartz IV Empfänger von dieser Summe einen Monat lang leben müssen?
Warum wird nicht um Lohnerhöhungen gekämpft wenn es eine 20 prozentige Erhöhung sämtlicher Lebensmittelpreise, Strompreise usw. gibt?
Warum wird eine Gewerkschaft, die GDL, dafür verurteilt, weil sie den Kampf aufnimmt, den alle kämpfen sollten?

Das hier sind nur einige Beispiele was in diesem Land tagtäglich passiert, und es wird immer schlimmer!

Was sich diese von der Wirtschaft gekaufte Regierung rausnimmt, ist einfach nur noch unter aller Sau, und ich bezeichne es inzwischen wirklich als Faschismus! Ich warte echt auf den Tag, an dem Arme einen „Stern“ eintätowiert bekommen, damit man sie gleich erkennt!
Es kotzt mich nur noch an!
Und noch mehr kotzt mich an, dass die meisten Menschen ihre Augen davor verschließen! Dass die Regierung und die Wirtschaftsbosse endlos so weitermachen könne, das ihre Lügen weiterhin geglaubt werden!

Ist es Ignoranz, Feigheit, oder einfach nur Dummheit, das die Menschen schweigen lässt? Das sie nicht merken lässt, was hier geschieht, das Deutschland inzwischen ein absoluter Unrechtsstaat geworden ist?

Wenn auch du kapiert hast, dass es so nicht weitergehen kann, dann fang an zu reden, zu schreiben..zu schreien! Fang an dich zu wehren!
Einen Anfang kannst du bei uns im Forum machen, wo es um diese Themen geht, und wo wir leider immer wieder feststellen mĂĽssen, dass es keinen interessiert..das es den Leuten scheiĂźegal ist was mit ihnen geschieht.. das sie lieber weiterhin die Fresse halten, sich weitere Sanktionen gefallen lassen..sich noch mehr ĂĽberwachen und verarschen lassen wollen..anstelle endlich mal den Mund aufzumachen!

Du bist gefragt….sei nicht länger die schweigende Mehrheit..sondern wehr dich endlich!

Noch gibt es in diesem Land eine Meinungsfreiheit..aber es wird nicht mehr lange dauern, bis diese abgeschafft ist…Schäuble hat bereits den Anfang gemacht!
Wie lange willst du noch warten?

Und es geht gar nicht oder nicht nur darum, grosse Demonstrationen o.ä. zu machen, sondern nur darum, diese ganzen Ungerechtigkeiten allen Menschen hier bewusst zu machen! Endlich allen zu zeigen, was hier geschieht, was mit uns gemacht wird, unter welchen Bedingungen Millionen von Menschen leben müssen!
Solange wir alle schweigen, denen es schon scheisse geht, wird keiner von denen, die genug Kohle haben, uns wahrnehmen können!
Wir alle mĂĽssen unseren Mund aufmachen, auf unseren Internetseiten darĂĽber berichten, wir alle mĂĽssen es der Masse, die noch blind ist, klarmachen das es so nicht weiter gehen kann!

 

Urheberrecht

Ich finds ja vom Prinzip her ganz gut, das es so was wie ein Urheberrecht und Copyrightbestimmungen etc. gibt. Denn Kunst jeder Art sollte natürlich auch immer geachtet werden. Und ich möchte auch selbst nicht, dass jemand meine Texte, Gedichte, Bilder usw. kopiert und sie als die eigenen ausgibt. Ganz klar… aber ich wäre für meine Begriffe stolz darauf, wenn jemand meine Sachen kopiert, und darauf hinweist, das sie von mir sind, und mir das mitteilt.

Das wĂĽrde meiner Meinung nach dem Urheberrecht genĂĽgen.

Aber leider ist es so, dass das Urheberrecht seltsame BlĂĽten treibt, die gesetzlich komplett unterstĂĽtzt werden.

Es war z.B. immer so, dass LPs auf Kassetten kopiert wurden, Kassetten wiederum auf weitere Kassetten, es waren immer massenhaft Kopien von allen Originalen unterwegs, das war ganz normal, und das wusste auch jeder. Heute nennt man das aber „Raubkopien“ ein Unwort dafür an sich schon mal, denn es wurde ja nie etwas geraubt, keiner wurde überfallen und gewalttätig die OrginalCD geraubt um sie zu kopieren.

Nein..der Markt hat sich nur geöffnet..der Musikmarkt, genau wie auch der Markt, in dem Kopien weitergegeben werden. Und zwar meistens kostenlos weitergegeben werden. Da gibt’s keinen Raub, da gibt’s nur einen Austausch, aber die Leute die das machen, werden als Raubkopierer bezeichnet, und können dafür mit bis zu 5 Jahren Knast bestraft werden!

Ich finds der Hammer, Gewalttäter verwarnt man, und lässt sie frei laufen, aber jemand der sich ne CD ausm Netz zieht soll in den Knast??

Und was hier noch dazu kommt, ist, das ja 100 KĂĽnstler einen offenen Brief an die Kanzlerin geschrieben haben, das ihre Rechte mehr geachtet werden mĂĽssen, und darauf sofort reagiert wurde, aber auf die Sammelklage gegen die Vorratsdatenspeicherung reagiert sie gar nicht.

Das ist einfach nur krank!

Anderes zum Urheberrecht sind auch so Sachen im Internet, wie z.B. eine bekannte Kochbuchseite, die jeden verklagt hat, der ihr nen Apfelbild „geklaut“ hat.

Oder eben auch die ganzen Abmahnanwälte, die private Seiten anschreiben, weil das Impressum nicht in Ordnung ist, und die dann einige 1000 Euro deswegen zahlen müssen.

Auch das ist das krank…so wird Stück für Stück das Internet zerstört.

Warum lassen wir es weiter zu, das diese Regierung Gesetze schafft, die uns kriminalisieren, weil wir uns eine CD kopieren, weil wir ohne einen juristischen Berater eine Internetseite erstellen? Warum lassen wir uns zu einer Gesellschaft machen, die damit einverstanden ist, sich von der Musikindustrie und Abmahnanwälten diktieren zu lassen?

Meine persönliche Story zum Urheberrecht:

Eine Frau, geben wir ihr der Einfachheit halber einen Namen, Frau 123, sitzt in ihrem Dirndl vor ihrem PC, und entdeckt das Internet. Sie ist sehr fleissig, und baut sich eine eigene Homepage auf. Sie arbeitet so intensiv an ihrer Page und deren Vermarktung, dass sie innerhalb kĂĽrzester Zeit relativ bekannt wird.

NatĂĽrlich ist sie darauf sehr stolz, und kommt irgendwann auf die Idee, anstelle vieler bunter Bilder auf eine Seite zu setzen, nur eines zu verwenden, das sich wiederholt.

Das fanden einige ganz lustig, und bauten sich diesen Gag auch ein.

Frau 123 fand dass aber gar nicht lustig, denn sie besteht darauf, dass es ihre Idee war, ein Bild zu wiederholen. Das jemand die Wiederholungsidee wiederholt, das darf nicht sein. Daher holte sich Frau 123 ganz schnell bei einem Diplom Ingenieur rechtliche Hilfe, dieser verschickt nun Abmahndrohungen, mit dem Hinweis, dass die Wiederholung ihre Idee war, und der Wiederholer der Wiederholung gegen das Urheberrecht verstossen wĂĽrde.

Und teilt das auch auf ihrer Seiten allen mit, dass die Wiederholung ihre Idee ist, und nicht wiederholt werden dĂĽfte.

Wäre Frau 123 nun noch ein Kind, dann könnte man bestimmt die Supernanny anfordern, denn die kann ja mit Trotzreaktionen sehr gut umgehen, aber leider ist die Dame etwas älter. Und wir warten nun darauf, dass sie ihre Drohung wahr macht, und uns verklagt, dafür dass wir ihre Wiederholung wiederholt haben.

Glaube …

Ich denke, das Glaube etwas ganz wichtiges im Leben eines Menschen ist, denn es ist das, was wir nicht erklären können, nicht wissen können, es ist die Phantasie des Menschen, die Vorstellung von allem Unvorstellbaren, und daher denke ich, wer sagt, das er keinen Glauben hat, der lĂĽgt entweder, oder hat einfach noch nie darĂĽber nachgedacht…

Mein eigener Glaube setzt sich zusammen, aus dem Wissen das ich habe, und aus dem Glauben von anderen Menschen.. ich denke, das es im Christentum gute Aussagen gibt, wie auch im islamischen Glauben oder im Buddhismus oder auch im Satanismus.. ich ziehe mir fĂĽr mich aus allem das fĂĽr mich beste raus und darauf basiert mein Glaube..

Ich glaube an eine Macht, die weitaus größer ist, als jeder Mensch jemals sein könnte und jemals sein darf.. es ist die Natur die uns alle erschaffen hat, die uns mit all dem ausgestattet hat, was wir nutzen können, und vielleicht ist die Natur daher ein Gott, aber genauso gibt es fĂĽr mich ein „Geisterreich“ in dem alle Verstorbenen sind, das aber nicht weit weg ist, sondern hier genau bei uns ist, ich glaube daran, das jeder Mensch, jedes Tier eine Energie hinterlässt, die immer da bleibt, immer in der Nähe derer, mit denen man im Leben zusammen war, auch das ist fĂĽr mich eine Macht, also auch ein Gott.. wie auch das Schicksal..oder der Zufall… und einfach jedes Lebewesen ..all das ist fĂĽr mich Macht und damit göttlich…denn nichts davon kann ich beherrschen.. nichts… ich kann die Natur nicht beherrschen, denn sie ist stärker als ich.. ich kann die Toten nicht beherrschen, denn ich sehe sie nicht.. und das Schicksal ist nur etwas das ich erkennen darf..aber niemals beherrschen kann.

Sowenig wie ich auch nur ein Lebewesen dieser Welt beherrschen kann und darf, ausser mich selbst.

Mein Glaube beruht auf dem Respekt gegenüber jedem Leben und allem auf dieser Welt, und ich gehe davon aus, wenn ich diesen Respekt für mich selbst einfordern möchte, was ich tue.. muss ich auch jedem anderen diesen Respekt entgegen bringen.

Und eigentlich steht in jeder grossen Religion nichts anderes drin, als das was ich hier schreibe, nur wird es leider nicht rausgelesen, sondern eher der Mord, die Ausrottung, die Quälerei von allem und jeden, und ich denke nicht, das einer dieser Götter die da angebetet werden das wollte.

Daher, der Gott, an den ich glaube…der eben alles ist, fordert nur eines… den Respekt gegenĂĽber allem, und nur so kann jeder in Freiheit und Frieden leben, wenn die obersten Gebote Respekt und Toleranz bedeuten!

Ich möchte hier auch die Gebote des Satanismus mal aufschreiben, ich bin selbst zwar kein Satanist, was einfach bedeutet.. ich gehöre keiner Gruppe an, aber ich finde die Gebote und Regeln des Satanismus sehr gut, denn als ich sie das erste mal las, sah ich darin mein eigenes Leben zum Grossteil, die Prinzipien meines Denkens und Handelns, wie ich die Welt und das Leben sehe.

Viele haben Vorurteile gegenĂĽber dem Satanismus, gerade deswegen sollte sich jeder mal die Zeit nehmen, die Gebote zu lesen, und vielleicht sogar die Satanische Bibel auch zu lesen, denn es wird ĂĽberraschen, wie viel davon wahre Worte sind.. wenn natĂĽrlich auch nicht alles.. denn sonst wäre es perfekt..und das sollte Glaube und damit Phantasie niemals sein… 🙂

Die Gebote und Regeln

1. Satan repräsentiert Hingabe statt Enthaltsamkeit
2. Satan repräsentiert vitale Existenz statt spiritueller Hirngespinste
3. Satan repräsentiert reine Weisheit statt heuchlerischer Selbsttäuschung
4. Satan repräsentiert Güte gegenüber denen, die sie verdienen, statt an
Undankbare verschwendete Liebe
5. Satan repräsentiert Rache statt Darbieten der anderen Wange
6. Satan repräsentiert Verantwortung gegenüber Verantwortungsbewussten, statt
Sorge um psychische Vampire
7. Satan repräsentiert den Menschen als bloĂź ein anderes Tier – manchmal
besser, meistens schlechter als die vierbeinigen, das durch sein „göttliche
spirituelle Entwicklung“ zum bösartigsten aller Tiere geworden ist.
8. Satan repräsentiert alle der sogenannten Sünden, da sie alle zur körperlichen,
geistigen und emotionalen Genugtuung fĂĽhren.
9. Satan ist der beste Freund, den die Kirche jemals hatte, da er sie ĂĽber all die
Jahre im Geschäft gehalten hat.

1. Gib keine Stellungsnahmen oder Ratschläge, wenn du nicht gefragt wirst.
2. Erzähle deine Sorgen nicht anderen, wenn du nicht sicher bist, das sie, sie
hören wollen.
3. In jemand anderes Heim, erweise ihm Respekt, ansonsten betritt es nicht.
4. Wenn dich ein Gast, in deinem Heim belästigt, behandle ihn grausam und ohne
Gnade.
5. Unternimm keinen sexuellen VerstoĂź, solange du nicht entsprechende Signale
bekommen hast.
6. Nimm nichts an dich, was dir nicht gehört, außer es ist eine Bürde für den
anderen, und er schreit danach, entlastet zu werden.
7. Erkenne die Macht der Magie an, wenn du sie erfolgreich eingesetzt hast, um
WĂĽnschen zum Erwog zu verhelfen. Wenn du die Magie verleugnest, nachdem
du sie mit Erfolg beschworen hast, wirst du alles verlieren, was du erreicht
hast.
8. Beschwere dich nicht ĂĽber etwas, dem du dich nicht selbst aussetzen musst.
9. FĂĽge Kindern keinen Schaden zu.
10. Töte keine nichtmenschlichen Tiere, außer du wirst angegriffen oder zu
Nahrungszwecken.
11. Wenn du auf offenem Grund unterwegs bist, belästige niemanden.
Wenn dich jemand belästigt, bitte ihn, damit aufzuhören. Wenn er nicht
aufhört, dann vernichte ihn.

Zivilcourage

Wer hat noch nie einen Unfall gesehen, noch nie Schreie aus einem Park gehört, noch nie ein schreiendes Kind in einem Haus gehört, noch nie einen Penner gesehen der friert, einfach einen Menschen der Hilfe braucht…wer hat dieses noch nie erlebt?

Niemand!

Denn all das passiert vor unseren Augen, jeden Tag, jede Minute, immer wieder, immer wieder warten Menschen darauf, das irgendeiner hilft, einschreitet, die Polizei ruft, wenn sie schreien, wenn sie weinen, wenn sie leiden, doch was wird getan? Es wird weggeschaut, denn der nächste wird schon helfen, irgendwer wird schon was tun. Warum ich? Es könnte ja am Ende noch sein, das mir dann was passiert, vielleicht zeigt die Frau, die gerade vergewaltigt wird, dann mich an? Vielleicht klaut mir der Penner den Geldbeutel? Vielleicht haut mir der Mann, der grad sein Kind schlägt dann eine in die Fresse? Überall lauern sie auf mich, darum helfe ich nicht. Überzogene Ausrede, ja, aber dennoch trifft es genau das was die meisten denken. Soll doch der nächste helfen, ich bin da vorsichtig!

Wir leben in einer Gesellschaft des Wegschauens, der Intolleranz und der Feigheit, wenn in Afrika Menschen verhungern, dann spenden wir, was auch sehr gut ist, aber warum wird dann weggeschaut, wenn das Kind in der Nachbarswohnung vor Schmerzen schreit, oder eine Frau vor der Türe vergewaltigt wird? Warum schließt ihr die Fenster, wenn ihr Schreie hört, anstelle nachzuschauen, was da passiert? Wie könnt ihr wegschauen? Habt ihr euch nie überlegt, das ihr der nächste Mensch sein könntet, der Hilfe braucht?
Das ihr irgendwann schreit, und eure Schreie werden missachtet? Erlebt einmal das GefĂĽhl, das euer Leid ignoriert wird, aus Feigheit, aus Arroganz und aus Vorurteilen, nur ein einzigstes Mal dieses GefĂĽhl, dann kennt ihr den Hass, den Opfer gegen euch haben, weil ihr weggeschaut habt!

Es gibt im Internet auch inzwischen sehr viele Seiten, die dieses Thema beinhalten, von Opfern, wie auch von den „normalen“ die hier einfach helfen möchten, was auf der einen Seite sicherlich eine sehr gute Sache ist, aber wenn dann da steht, das man gegen Kindesmisshandlung ist und nur dagegen, dann könnte man fast unterstellen, das die Gewalt gegen Frauen tolleriert wird, oder aber auch das es tolleriert wird, wenn ein Penner erfriert u.ä. Es ist sicherlich so, das jede Aktion fĂĽr sich steht, und niemand verlangen kann, das auf alles hingewiesen wird, aber vielleicht wäre auf vielen Seiten dann ein Hinweis einfach auf die WĂĽrde des Menschen angebracht, um zu zeigen, es geht um alle Menschen und nicht nur um ein paar..denn jedes missbrauchte Kind wird irgendwann erwachsen, und es braucht auch dann wieder Hilfe, wie jeder andere Mensch auch.

Und leider wird das Thema „Kindesmissbrauch; Misshandlung; Pornographie“ u.ä. sehr oft nur als Werbung benutzt, denn viele der Webseiten, die ĂĽber dieses Thema schreiben, machen damit noch Geld, z.b. durch Bannerklicks und damit helfen die niemanden, ausser sich selbst. Und es grenzt schon manchmal dann an ner gewissen Perversion, wenn dann mit dem Leid anderer Menschen Geld gemacht wird, und so etwas hilft dann keinem Opfer, sondern dadurch wird das Schicksal dieser Menschen eher noch ins lächerliche gezogen.

Das hier ist kein Angriff, sondern auch das ist Zivilcourage, zu Dingen, die einen stören, die Meinung zu sagen, und genau das ist wichtig…denn morgen könntest du es sein, mit dessen Schicksal auf so einer Seite dann Geld verdient wird, du könntest es sein, der blutend auf der Strasse liegt, und keiner schaut nach, du könntest es sein, der schreiend vor Fenstern steht, und keiner reagiert, und auch du könntest es sein, der mal als Penner auf der Strasse liegt… niemand weiss was die Zukunft bringt, und wir haben nur eine Chance, auf jeden zu achten, und jeden zu achten, um auch selbst geachtet zu werden!

Text von
Deep & Mosh