Urheberrecht

Ich finds ja vom Prinzip her ganz gut, das es so was wie ein Urheberrecht und Copyrightbestimmungen etc. gibt. Denn Kunst jeder Art sollte natürlich auch immer geachtet werden. Und ich möchte auch selbst nicht, dass jemand meine Texte, Gedichte, Bilder usw. kopiert und sie als die eigenen ausgibt. Ganz klar… aber ich wäre für meine Begriffe stolz darauf, wenn jemand meine Sachen kopiert, und darauf hinweist, das sie von mir sind, und mir das mitteilt.

Das wĂĽrde meiner Meinung nach dem Urheberrecht genĂĽgen.

Aber leider ist es so, dass das Urheberrecht seltsame BlĂĽten treibt, die gesetzlich komplett unterstĂĽtzt werden.

Es war z.B. immer so, dass LPs auf Kassetten kopiert wurden, Kassetten wiederum auf weitere Kassetten, es waren immer massenhaft Kopien von allen Originalen unterwegs, das war ganz normal, und das wusste auch jeder. Heute nennt man das aber „Raubkopien“ ein Unwort dafür an sich schon mal, denn es wurde ja nie etwas geraubt, keiner wurde überfallen und gewalttätig die OrginalCD geraubt um sie zu kopieren.

Nein..der Markt hat sich nur geöffnet..der Musikmarkt, genau wie auch der Markt, in dem Kopien weitergegeben werden. Und zwar meistens kostenlos weitergegeben werden. Da gibt’s keinen Raub, da gibt’s nur einen Austausch, aber die Leute die das machen, werden als Raubkopierer bezeichnet, und können dafür mit bis zu 5 Jahren Knast bestraft werden!

Ich finds der Hammer, Gewalttäter verwarnt man, und lässt sie frei laufen, aber jemand der sich ne CD ausm Netz zieht soll in den Knast??

Und was hier noch dazu kommt, ist, das ja 100 KĂĽnstler einen offenen Brief an die Kanzlerin geschrieben haben, das ihre Rechte mehr geachtet werden mĂĽssen, und darauf sofort reagiert wurde, aber auf die Sammelklage gegen die Vorratsdatenspeicherung reagiert sie gar nicht.

Das ist einfach nur krank!

Anderes zum Urheberrecht sind auch so Sachen im Internet, wie z.B. eine bekannte Kochbuchseite, die jeden verklagt hat, der ihr nen Apfelbild „geklaut“ hat.

Oder eben auch die ganzen Abmahnanwälte, die private Seiten anschreiben, weil das Impressum nicht in Ordnung ist, und die dann einige 1000 Euro deswegen zahlen müssen.

Auch das ist das krank…so wird Stück für Stück das Internet zerstört.

Warum lassen wir es weiter zu, das diese Regierung Gesetze schafft, die uns kriminalisieren, weil wir uns eine CD kopieren, weil wir ohne einen juristischen Berater eine Internetseite erstellen? Warum lassen wir uns zu einer Gesellschaft machen, die damit einverstanden ist, sich von der Musikindustrie und Abmahnanwälten diktieren zu lassen?

Meine persönliche Story zum Urheberrecht:

Eine Frau, geben wir ihr der Einfachheit halber einen Namen, Frau 123, sitzt in ihrem Dirndl vor ihrem PC, und entdeckt das Internet. Sie ist sehr fleissig, und baut sich eine eigene Homepage auf. Sie arbeitet so intensiv an ihrer Page und deren Vermarktung, dass sie innerhalb kĂĽrzester Zeit relativ bekannt wird.

NatĂĽrlich ist sie darauf sehr stolz, und kommt irgendwann auf die Idee, anstelle vieler bunter Bilder auf eine Seite zu setzen, nur eines zu verwenden, das sich wiederholt.

Das fanden einige ganz lustig, und bauten sich diesen Gag auch ein.

Frau 123 fand dass aber gar nicht lustig, denn sie besteht darauf, dass es ihre Idee war, ein Bild zu wiederholen. Das jemand die Wiederholungsidee wiederholt, das darf nicht sein. Daher holte sich Frau 123 ganz schnell bei einem Diplom Ingenieur rechtliche Hilfe, dieser verschickt nun Abmahndrohungen, mit dem Hinweis, dass die Wiederholung ihre Idee war, und der Wiederholer der Wiederholung gegen das Urheberrecht verstossen wĂĽrde.

Und teilt das auch auf ihrer Seiten allen mit, dass die Wiederholung ihre Idee ist, und nicht wiederholt werden dĂĽfte.

Wäre Frau 123 nun noch ein Kind, dann könnte man bestimmt die Supernanny anfordern, denn die kann ja mit Trotzreaktionen sehr gut umgehen, aber leider ist die Dame etwas älter. Und wir warten nun darauf, dass sie ihre Drohung wahr macht, und uns verklagt, dafür dass wir ihre Wiederholung wiederholt haben.


Copyright © 2014. All rights reserved.

Posted 15. Januar 2008 by Deep in category Meine Texte

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*