Zivilcourage

Wer hat noch nie einen Unfall gesehen, noch nie Schreie aus einem Park geh├Ârt, noch nie ein schreiendes Kind in einem Haus geh├Ârt, noch nie einen Penner gesehen der friert, einfach einen Menschen der Hilfe braucht…wer hat dieses noch nie erlebt?

Niemand!

Denn all das passiert vor unseren Augen, jeden Tag, jede Minute, immer wieder, immer wieder warten Menschen darauf, das irgendeiner hilft, einschreitet, die Polizei ruft, wenn sie schreien, wenn sie weinen, wenn sie leiden, doch was wird getan? Es wird weggeschaut, denn der n├Ąchste wird schon helfen, irgendwer wird schon was tun. Warum ich? Es k├Ânnte ja am Ende noch sein, das mir dann was passiert, vielleicht zeigt die Frau, die gerade vergewaltigt wird, dann mich an? Vielleicht klaut mir der Penner den Geldbeutel? Vielleicht haut mir der Mann, der grad sein Kind schl├Ągt dann eine in die Fresse? ├ťberall lauern sie auf mich, darum helfe ich nicht. ├ťberzogene Ausrede, ja, aber dennoch trifft es genau das was die meisten denken. Soll doch der n├Ąchste helfen, ich bin da vorsichtig!

Wir leben in einer Gesellschaft des Wegschauens, der Intolleranz und der Feigheit, wenn in Afrika Menschen verhungern, dann spenden wir, was auch sehr gut ist, aber warum wird dann weggeschaut, wenn das Kind in der Nachbarswohnung vor Schmerzen schreit, oder eine Frau vor der T├╝re vergewaltigt wird? Warum schlie├čt ihr die Fenster, wenn ihr Schreie h├Ârt, anstelle nachzuschauen, was da passiert? Wie k├Ânnt ihr wegschauen? Habt ihr euch nie ├╝berlegt, das ihr der n├Ąchste Mensch sein k├Ânntet, der Hilfe braucht?
Das ihr irgendwann schreit, und eure Schreie werden missachtet? Erlebt einmal das Gef├╝hl, das euer Leid ignoriert wird, aus Feigheit, aus Arroganz und aus Vorurteilen, nur ein einzigstes Mal dieses Gef├╝hl, dann kennt ihr den Hass, den Opfer gegen euch haben, weil ihr weggeschaut habt!

Es gibt im Internet auch inzwischen sehr viele Seiten, die dieses Thema beinhalten, von Opfern, wie auch von den „normalen“ die hier einfach helfen m├Âchten, was auf der einen Seite sicherlich eine sehr gute Sache ist, aber wenn dann da steht, das man gegen Kindesmisshandlung ist und nur dagegen, dann k├Ânnte man fast unterstellen, das die Gewalt gegen Frauen tolleriert wird, oder aber auch das es tolleriert wird, wenn ein Penner erfriert u.├Ą. Es ist sicherlich so, das jede Aktion f├╝r sich steht, und niemand verlangen kann, das auf alles hingewiesen wird, aber vielleicht w├Ąre auf vielen Seiten dann ein Hinweis einfach auf die W├╝rde des Menschen angebracht, um zu zeigen, es geht um alle Menschen und nicht nur um ein paar..denn jedes missbrauchte Kind wird irgendwann erwachsen, und es braucht auch dann wieder Hilfe, wie jeder andere Mensch auch.

Und leider wird das Thema „Kindesmissbrauch; Misshandlung; Pornographie“ u.├Ą. sehr oft nur als Werbung benutzt, denn viele der Webseiten, die ├╝ber dieses Thema schreiben, machen damit noch Geld, z.b. durch Bannerklicks und damit helfen die niemanden, ausser sich selbst. Und es grenzt schon manchmal dann an ner gewissen Perversion, wenn dann mit dem Leid anderer Menschen Geld gemacht wird, und so etwas hilft dann keinem Opfer, sondern dadurch wird das Schicksal dieser Menschen eher noch ins l├Ącherliche gezogen.

Das hier ist kein Angriff, sondern auch das ist Zivilcourage, zu Dingen, die einen st├Âren, die Meinung zu sagen, und genau das ist wichtig…denn morgen k├Ânntest du es sein, mit dessen Schicksal auf so einer Seite dann Geld verdient wird, du k├Ânntest es sein, der blutend auf der Strasse liegt, und keiner schaut nach, du k├Ânntest es sein, der schreiend vor Fenstern steht, und keiner reagiert, und auch du k├Ânntest es sein, der mal als Penner auf der Strasse liegt… niemand weiss was die Zukunft bringt, und wir haben nur eine Chance, auf jeden zu achten, und jeden zu achten, um auch selbst geachtet zu werden!

Text von
Deep & Mosh


Copyright ┬ę 2014. All rights reserved.

Posted 15. April 2005 by Deep in category Meine Texte

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*