Vorteile des Grundeinkommens (BGE)

Für die Ärmeren
(Arbeitslose, Kranke, Minijobber, Kinder usw.)

Eine garantierte monatliche Summe zur Verf├╝gung, die ohne jede Art von Sanktionen u.├Ą. zur Verf├╝gung steht!
Keinerlei Sanktionen mehr!
Finanzierungsm├Âglichkeiten zur Weiterbildung!
Einfachere Stellensuche, da keine langfristigen Vertr├Ąge und Genehmigungen vom Amt mehr n├Âtig sind!
Keine menschenunw├╝rdigen K├Ąmpfe mehr von Kranken Menschen gegen einen ├ämterwahnsinn!
Der Minijobber beh├Ąlt den Lohn komplett den er verdient, und er erh├Ąlt zus├Ątzliches Grundeinkommen!
F├╝r Kinder w├Ąre wieder mehr Zeit, da ein Elternteil wieder ausreicht um eine Familie zu ern├Ąhren!
Zeitarbeit w├╝rde abgeschafft, da es in einem einfachen System nur noch Arbeitsvermittler br├Ąuchte!

F├╝r den Mittelstand
(Arbeiter, Angestellter, Selbstst├Ąndige)

Du hast ganz einfach mehr Geld zu deiner freien Verf├╝gung!
Du k├Ânntest deinen Lohn wieder selbst aushandeln, ohne Angst vor der Entlassung!
Du kannst eine Arbeitsstelle ablehnen, da dich keiner mehr dazu zwingen kann!
Deine Arbeit wird wieder gew├╝rdigt, und deine ├ťberstunden bezahlt!
Als Angestellter im Amt darfst du wieder den Menschen helfen, anstelle ihnen Geld wegzunehmen, und sie mit Antr├Ągen zu n├Âtigen und w├╝tend auf dich zu machen!
Selbstst├Ąndige k├Ânnten sich endlich auf ihre Auftr├Ąge konzentrieren, anstelle nur auf die Antr├Ąge und Abgaben, und damit ihren Gewinn steigern!

F├╝r die Unternehmer
(egal ob klein oder gro├č..)

Der Arbeiter kostet den Unternehmer seinen jetzigen Nettolohn, da er keine Steuern und Abgaben mehr zahlen muss!
Der Unternehmer kann bei guter Auftragslage Leute einstellen, die er bei Flaute wieder entlassen kann, ohne gro├če Diskussion!
Die Bewerbungen die ankommen sind wieder von wirklich interessierten Leuten, und keinen gezwungenen!
Kleinere Unternehmen brauchen keinen Steuerberater mehr!
Die Arbeiter identifizieren sich wieder mit der Firma, und leisten daher mehr!

F├╝r uns alle

Wir alle k├Ânnten wieder menschw├╝rdig leben, ohne Existenz├Ąngste haben zu m├╝ssen!
Die urspr├╝nglich hoch gepriesene Freiheit w├╝rde wieder in dieses Land zur├╝ckkehren.
Wir w├Ąren endlich wieder frei zu w├Ąhlen, wo wir arbeiten m├Âchten, was wir f├╝r eine Arbeit machen m├Âchten, welchen Lohn wir akzeptieren m├Âchten, wo und wie wir wohnen m├Âchten, wie wir unser Leben gestalten m├Âchten, ob wir die gro├če Karriere machen wollen, oder ehrenamtlich etwas leisten m├Âchten.
Es g├Ąbe keinen Grund mehr f├╝r die momentane Hetze gegen Arbeitslose in diesem Land, da jeder genug zum Leben h├Ątte, und der, der eine Arbeit hat, h├Ątte in jedem Fall mehr. Dieser ganze kranke und blinde Neid untereinander w├╝rde endlich aufh├Âren, die Solidarit├Ąt w├╝rde wieder zur├╝ckkommen!
Die Kriminalit├Ąt w├╝rde auch abnehmen, da weniger Frust da ist, der zu Gewaltattaken f├╝hrt.
Es w├╝rden viele neue Arbeitspl├Ątze entstehen, denn die Pflege k├Ânnte endlich bezahlt werden, da nur noch Nettol├Âhne bezahlt werden m├╝ssten.
Und ganz einfach w├╝rde das Geld endlich wieder dahin verteilt, wo es hin geh├Ârt, ins ganze Volk, anstatt nur zu einigen ausgew├Ąhlten. Und jeder Mensch in diesem Land k├Ânnte das Steuersystem verstehen, anstelle nur die, die genug Geld haben!
Es w├╝rde allen Menschen, au├čer einigen wenigen, besser gehen, aber genau das soll eine Demokratie bewirken, es soll der Mehrheit gut gehen!
Die wenigen, denen es schlechter gehen w├╝rde, w├Ąren die, die daran festhalten wollen, das Lohndumping und Sozialfahnder f├╝r ein Land gut sind! Und die brauchen wir dann nicht mehr..

Wer immer noch Zweifel hat, fragt sich jetzt bestimmt nach der Finanzierung..

Ich bin kein Rechenk├╝nstler und muss das auch nicht sein, um zu erkennen, das ein System in dem die Kosten der Verwaltung f├╝r Hartz IV h├Âher sind, als die Auszahlungssumme irgendwie schwachsinnig ist, das gleiche gilt wahrscheinlich f├╝r die meisten anderen Beh├Ârden auch.
Wenn nun also diese gesamten Beh├Ârden (Steuer, Rente, Elterngeld, Wohngeld usw.) wegfallen, werden dadurch sehr hohe Kosten eingespart.
Was dann nat├╝rlich auch wegf├Ąllt sind s├Ąmtliche bisherige Sozialleistungen wie Hartz IV, Sozialrente, Kindergeld, Elterngeld, Wohngeld .. usw.
Durch die Konsumsteuer wird dann nat├╝rlich auch eine ganze Menge eingenommen, da auf jedes Produkt 50 % (oder mehr) erhoben werden sollen, und das is dann bei ner neuen Villa oder nem Diamantring sehr viel Geld
Dadurch dass eine ganze Menge wegfallen w├╝rde, und auch eine Menge Geld durch die Konsumsteuer eingenommen w├╝rde, kann sich ein bedingungsloses Grundeinkommen finanzieren!
Und f├╝r jeden, der meint, dass 1500 Euro zuviel w├Ąren, mal eine kleine Berechnung
1500 ÔÇô ca. 200 f├╝r eine Krankenversicherung
– ca 200 f├╝r eine Altersabsicherung, um im Alter mehr zu bekommen, wenn man nicht arbeiten kann.

Somit bleiben 1100 Euro ├╝brig, davon muss man 30 % abziehen, da durch die erh├Âhte Konsumsteuer (gerechnete 50 %) nat├╝rlich weniger ├╝brig bleibt, als es jetzt w├Ąre.
1100 ÔÇô 30 % ergibt ca 770 Euro zur freien Verf├╝gung f├╝r jeden. Das hei├čt, davon muss die Miete, Nebenkosten, Strom und das ganze Leben gezahlt werden. Das ist ca. der heutige Satz eines Hartz IV Empf├Ąngers, manche haben mehr, manche weniger.
Das hei├čt, f├╝r alle die, die glauben, das mit einem Grundeinkommen niemand mehr arbeiten w├╝rde, sollten diese knapp 800 Euro der Beweis daf├╝r sein, das jeder gerne arbeiten gehen wird, da er mit 800 Euro grad mal sein Leben sichern kann, und jeden Luxus den er m├Âchte, sich verdienen m├╝sste.
Und wie ichs schon angemerkt habe, w├╝rden durch ein umkompliziertes Steuerrecht viele neue Jobs entstehen, und viele Menschen die M├Âglichkeit haben, sich selbstst├Ąndig zu machen!

Das Grundeinkommen w├╝rde uns B├╝rgern eine neue Freiheit bringen, niemand k├Ânnte uns mehr dazu zwingen unw├╝rdige Arbeit anzunehmen, und dazu noch die Hartz IV G├Ąngeleien ├╝ber sich ergehen zu lassen.
Der Arbeitgeber m├╝sste seine Arbeiter wieder anwerben, und sich bem├╝hen, diese behalten zu k├Ânnen. Der Wert des Menschen w├╝rde wieder steigen, der Neid gegen├╝ber den anderen w├╝rde aufh├Âren, da jeder das gleiche Grundeinkommen und damit die gleichen Chancen erhalten w├╝rde.

Und was das wichtigste ist, es g├Ąbe keine Notlagen mehr, Existenzen w├╝rden nicht mehr durch diese Gesetzgebung vernichtet. Das Grundeinkommen w├Ąre jeden Monat da, man k├Ânnte sich darauf verlassen. Wenn man gek├╝ndigt wird, muss man sich nicht mehr durch den Paragraphendschungel qu├Ąlen, um ├╝berleben zu d├╝rfen!

Daher, unterzeichnet die Petition, zeigt endlich dieser Regierung, dass ihr mit der kapitalistischen Politik, die zwar Banken und Autoh├Ąuser rettet, aber f├╝r Kinder grad mal 100 Euro ├╝brig hat, nicht mehr einverstanden seid! Lebt endlich die Demokratie, und h├Ârt auf aus Angst weiter zu schweigen! Lasst euch nicht weiterhin die Scheisse einreden, dass ihr dankbar daf├╝r sein m├╝sst, wenn ihr einen Arbeitsplatz habt, von dem ihr gar nicht leben k├Ânnt! H├Ârt auf, auf die Bild und RTL zu h├Âren, sondern setzt endlich wieder euren gesunden Menschenverstand ein! Legt den Neid und die Missgunst untereinander ab, dem Nachbarn gehtÔÇÖs nicht besser, er sagt nur einfach nix dazu!
Kapiert endlich das wir ein Volk sind, das nur gemeinsam Ver├Ąnderungen erzielen kann!


Copyright ┬ę 2014. All rights reserved.

Posted 18. November 2009 by Deep in category Meine Texte

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*