Jahresrückblick 2011

Im Januar entschied unsere angeblich christlich soziale Regierung, das es korrekt sei, Schwangere zu sanktionieren, die einen Ein Euro Job ablehnen.
Abtreibung und Sterbehilfe ist in unserem Land verboten, aber Fehlgeburten durch Mangelernährung und Stress zu provozieren, offenbar eine Staatsaufgabe!

Weiterhin wurde durch teuer bezahlte Wissenschaftler herausgefunden, das ein einfaches Gespräch genauso effektiv sei, wie Gehirnjogging.

Aha … Menschen müssen also einfach miteinander reden, um ihre Gehirnzellen zu aktivieren, das wusste vor 100 Jahren natürlich noch niemand. So wie eben damals auch noch keiner wusste, das es völlig sinnlos ist, eine Schwangere für den ersten Arbeitsmarkt zu aktivieren, weil sie sich eigentlich um ihr Baby sorgen müsste.

Für so was brauchen wir wirklich die moderne Forschung!

Im Februar hies eine Schlagzeile „Amerika muss endlich aufwachen“ weil erkannt wurde, das in der Einkommensungleichheit die Ursache der Finanzkrise liegt, genau wie auch bei uns, wie weltweit, aber aufgewacht sind immer noch nur sehr wenige.

Zur gleichen Zeit entschieden unsere Politiker das die durch die GEZ finanzierten öffentlich rechtlichen Sender ihre Internetinhalte immer nach kurzer Zeit wieder löschen müssen, denn sie hätten dadurch das man alle Sendungen und Nachrichten immer wieder abrufen kann, einen Vorteil, den nur die Privatwirtschaft haben darf, also RTL, SAT 1 und sonstiger Müll.
Die Privatwirtschaft hat dafür gesorgt, dass aus den Internetseiten der öffentlich – rechtlichen Sender ein Privatmuseum wurde, auf das nur noch auserwählte, nämlich die Politiker und ihre Hintermänner selbst Zugriff haben. Das Dumme Volk aber .. das einen Anspruch auf Bildung hat .. wird auch hier wieder mal ausgeschlossen.

Im März war der Supergau in Japan … die absolute Kathastrophe die viel verändern sollte, aber inzwischen ist sie anscheinend wieder vergessen, es kamen einige Meldungen noch darüber … es wird teuer werden .. aber was mit den Menschen geschieht, wie viel Schäden es wirklich dadurch gibt, das interessiert die Medien anscheinend nicht mehr.

Es wird teuer, wie auch die Gehälter der deutschen Manager, die wieder mal angestiegen sind, während hier immer mehr Kinder in Armut leben müssen, und weltweit die Sklaven noch nie so billig waren, wie jetzt.

Im April kam die CDU auf die nette Idee, die Zivis, die durch die völlig durchgeplante Vorgehensweise eines Dr. Guttenbergs nun fehlen, sollen durch Hartz IV Bezieher ersetzt werden. Das Menschenmaterial Zivildienstleistender wird durch das Menschenmaterial Hartz IV Empfänger ausgetauscht.

Während dieser menschenverachtenden Idee der „Führer“ Europas gingen in ganz Europa zehntausende auf die Strasse und protestierten genau gegen diese Sparpolitik.

1,5 Millionen junge Menschen suchen einen Ausbildungsplatz, und sind nahezu chancenlos, während unsere Politiker immer wieder behaupten, das es den grossen Aufschwung ja gäbe, und nun alle eine Stelle finden würden, und gleichzeitig stellen sie fest, das insgesamt 1981 Jahre Freiheitsstrafe wegen Schwarzarbeit verhängt wurden, ohne auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken, warum es immer mehr Schwarzarbeit gibt. Wenn sich die Oma den angemeldeten Handwerker nicht mehr leisten kann, dann nimmt sie den billigen, der eben schwarz arbeitet. Schwarzarbeit ist die logische Konsequenz von immer mehr Armut.

Im Mai wurde gemeldet, das jeder 10. Berliner sowenig verdient, das er durch Hartz IV auftstocken muss, einem jungen Mädchen wurde für die Ausbildung von der Arge eine Wohnung zugesagt, die sie auch bezog, nur leider überwies die Arge die Miete nicht, und darum flog sie dann aus Wohnung raus, und die Ausbildung konnte nicht fortgesetzt werden, die Begründung der Arge lautete: „dass „eine einfache Zusicherung“ noch lange nicht bedeutet, dass man die Miete auch bezahlt bekommt. „Nur eine Bewilligung ist die Garantie, dass wir es auch tun.“

Soviel zur Verlässlichkeit und Hilfen der Argen, die ja eigentlich mit so was direkt beweisen, das die Arbeitslosen deswegen Kunden genannt werden, weil man sie möglichst lange als Stammkunde behalten möchte, denn kein Geschäft funktioniert ohne Kunden.

Währenddessen waren Massendemos gegen die Banken in Spanien, doch die grosse Presse schwieg meistens dazu.

Im Juni beschlossen unsere Abgeordneten erstmal ihre Diäten zu erhöhen, zweimal hintereinander gibt’s dann knapp 300 Euro mehr, als Inflationsausgleich, H4 Empfänger bekamen 5 Euro mehr, Arbeiter haben seit fast 20 Jahren Reallohnverluste, da die Erhöhungen niedriger sind, als die Inflation, aber die gönnen sich einfach mal 600 Euro, was solls .. die anderen können ja die Reste aufsammeln!

Und weil die gleichen, die sich so nett selbst beschenken, während die Masse immer ärmer wird, immer mit so bösen Stasivorwürfen kommen, empfehle ich einfach mal diesen Artikel hier:
„ Ich war Anwalt, frech und ging an die Grenzen“

Für die Menschen, und nicht gegen sie, wie es diese Politiker machen.

Im Juli behauptete unsere Regierung das Altersarmut eine Randerscheinung wäre, und es auch keinerlei Hinweise darauf gäbe, das die Altersarmut in Zukunft noch wesentlich mehr Menschen betreffen würde, wer nur ein klein wenig rechnen kann, weiss das durch zu geringe Löhne zu geringe Renten entstehen werden, nur diese „Fachleute“ können offenbar wieder mal nicht rechnen.
Gleichzeitig wird die bereits heute vorhandene Altersarmut immer sichtbarer, sie sammeln Pfandflaschen, können sich die medizinische Versorgung nicht mehr leisten, sie bekommen ihr Essen von der Tafel oder aus Mülleimern.

Während unsere „Fachleute“ die einfachsten Berechnungen nicht mehr verstehen, versuchen sie den Euro zu retten, aber der befindet sich längst im freien Fall, Schulden mit noch höheren Schulden zu bezahlen kann nicht funktionieren. Und reden vom ewigen Aufschwung und das Deutschland das Vorbild der EU wäre, dabei gibt’s hier gar keinen wirklichen Aufschwung.

Im August herrschte Krieg auf dem Arbeitsamt, da es immer mehr Übergriffe von Bedürftigen Menschen auf die Angestellten mit Zeitvertrag der Arge gibt, gleichzeitig wurde in einer Arge eine Frau von einer Polizistin erschossen, vielleicht in Notwehr, vielleicht auch nicht, man erfährt nichts mehr darüber.
Aber wenigstens berichteten sie mal über das Märchen der Mächtigen vom Fachkräftemangel.

In Grossbritanien gibt’s schwere Randale, und die Medien überschlagen sich in ihren Theorien, ob Härte oder Verständnis besser wäre. Allerdings unterschlagen die meisten der Massenmedien, das diesen randalierenden Jugendlichen vorher sehr viel gekürzt wurde, sie wurden chancenlos gemacht!

Im September zeigt sich die Bildungsarmut der Konservativen ganz deutlich, die Kosten werden dadurch gesenkt, das man einfach keine Lehrer mehr einstellt, die Schüler sind nach Englischkursen im Babyalter und Klassikunterricht im Kindergarten schon so gebildet, das Lehrer gar nicht mehr notwendig sind.

Und gleichzeitig erklärt die Lobby der Atompolitik das Fukushima der Beweis für die Sicherheit von Atomkraftwerken wäre, weil ja keiner direkt gestorben ist.
Die gleiche Lobby „berät“ übrigens auch unsere Politiker.

Im Oktober platzt die nächste Blase in dieser Finanzindustrie … die Türken haben die Amis nachgemacht und alles auf Kreditkarte gezahlt, und sind nun pleite, wie so viele in der schönen zivilisierten Welt.

Einmal arm, immer arm, das ist keine Theorie der Faulen, das sagt der Sozialbericht 2011. Armut macht chancenlos, 65 % der Armen bleiben arm. Immer mehr fallen in die Armut rein, dafür das einige wenige immer mehr bekommen.

Im November war in Deutschland jeder sechste von Armut betroffen
es gab Menschenketten gegen die Macht der Banken, wir sind die 99 % die für diese Banken bluten müssen.

Im Dezember platzt die Blase in China …. die Bundesagentur für Arbeit streicht 17 000 Jobs
die CDU denkt darüber nach, wie sie Lohndumper noch mehr schonen können ….
und das Endspiel wird eingeleitet, der Bundesbank geht das Geld aus
und die deutsche Staatsverschuldung ist so hoch wie nie….
während weiterhin das Märchen erzählt wird, das die Reichen soviel bezahlen würden.


Ja .. wir sind inzwischen im Endspiel .. das Geld wird weiterhin durch Geld gerettet … die Staatsverschuldungen werden noch weiter ansteigen, die Privatisierungen werden weiter voran getrieben, damit diese Welt komplett in den Besitz der Banken übergehen kann, und alles wird noch immer als alternativlos erklärt.

Alternativlos bedeutet aber eigentlich nur, das diese Politiker zu faul zum nachdenken sind, es vielleicht auch gar nicht dürfen, daher empfehle ich jedem der noch denken kann und will mal in den „Plan B“ reinzuschauen, der alles andere als alternativlos ist.

Ich wünsche allen denkenden Menschen einen Guten Rutsch ins neue Jahr, und hoffe dass 2012 endlich die Menschen beginnen zu regieren, anstelle das Geld!