Neutralit├Ąt unerw├╝nscht?

Rechts, Links, in der Mitte, und wo steht der Mensch?

Wenn ein sozial engagierter Mensch durch einen Rechtschreibfehler pl├Âtzlich in die rechte Ecke gestellt wird, und danach ein ebenso engagierter Mensch durch ein Missverst├Ąndnis in eben diese Ecke gesteckt wird, und auf verschiedenen Internetportalen als rechts bezeichnet und vor ihm gewarnt wird, gleichzeitig auch vor anderen Menschen, mit denen dieser gar nichts zu tun hat, und beides von ein und demselben Personkreis ausging, dann beginnt man am Verstand dieser Personen zu zweifeln.

Wenn dann alle Menschen, die mit diesen angeblichen rechten Menschen zu tun haben, auch als rechts und verfassungsfeindlich bezeichnet werden, dann beginnt man am Verstand gewisser Menschen und dem Sinn gewisser Internetportale zu zweifeln.

Und wenn sich dann noch Menschen zur├╝ckziehen, die ganz am Ende dieser Diffamierungskampagne stehen und Angst davor haben ihr Gesicht und ihren Broterwerb zu verlieren, wenn sie weiterhin mit den Beschuldigten in Kontakt stehen, dann muss man endg├╝ltig am Verstand unserer ganzen Gesellschaft zweifeln!

Ist in unserem Land wirklich Neutralit├Ąt nichts mehr wert? Ist es wirklich zur Normalit├Ąt geworden Hetzkampagnen zu glauben? Ist der Nazi in uns wirklich noch da? Haben wir es wirklich immer noch nicht gelernt wozu Hetzkampagnen f├╝hren?
Ist es f├╝r so viele Menschen wirklich so schwer zu verstehen, wenn sich Menschen in keine Ecken dr├Ąngen lassen wollen, sich einfach nicht einordnen wollen, einfach nur Mensch sein wollen, und f├╝r die Menschlichkeit k├Ąmpfen m├Âchten?
Und ist es vor allem wirklich so schwer, Hetzkampagnen endlich nicht mehr zu beachten?
Warum lassen sich so viele davon blenden? Warum wird nicht selbst nachgelesen, was dahinter steckt, warum wird nicht der Beschuldigte mal selbst gefragt, was denn an den Unterstellungen dran ist?

Es ist ein Armutszeugnis unserer Gesellschaft, das sie immer wieder auf die Hassparolen bestimmter reinf├Ąllt, sei es im privaten oder im politischen Bereich. Jeden Tag findet irgendwo eine Hexenverbrennung statt, ein an den Pranger stellen, ein f├╝r schuldig sprechen, nur weil es irgendeiner behauptet hat und alle auf seine Seite gezogen hat.

ÔÇ×Wollt ihr den totalen Krieg?ÔÇť

Er hat nach den gleichen Methoden gearbeitet, er hatte Juden nicht gemocht, einfach so, er hatte sogar Angst vor ihnen, aus der Angst wurde Hass, und diesen Hass begann er mit Aussagen zu begr├╝nden, die zu Parolen f├╝hrten, und was dann geschah sollte jeder wissen.

Eine gut begr├╝ndete L├╝ge, die man oft genug h├Ârt, wird irgendwann als Wahrheit anerkannt. Die menschliche Psyche ist so gestrickt, das sie auf L├╝gen reinf├Ąllt, wenn man sie nur lange genug davon ├╝berzeugt, das menschliche Denken, das Bauchgef├╝hl das jeder Mensch in sich hat verschwindet dann einfach, und man spricht Menschen die man gar nicht kennt schuldig. Einfach so, weil irgendjemand davon ├╝berzeugt ist, nimmt man diese ├ťberzeugung an.

Dieses Prinzip zeigte sich hier deutlich im Kleinen, und wird im Gro├čen tagt├Ąglich angewendet, jede Meldung in den Medien will uns nicht informieren, sondern uns von etwas ├╝berzeugen. Meldungen werden so gestreut, dass sich bei den Menschen die es lesen, sehen oder h├Âren ein bestimmtes Bild formt, aus dem dann durch weitere Meldungen eine Meinung gebildet wird.

Es wurde uns aberzogen eigene Entscheidungen zu treffen, die freie Wahl f├╝r etwas oder dagegen zu sein wurde uns genommen, wir d├╝rfen keine Fragen stellen, denn es gilt nur noch das Prinzip, entweder du bist f├╝r uns, oder du bist gegen uns.
In der Mitte darf man nicht stehen, nicht sagen.. ├╝berall ist die Wahrheit dabei und ├╝berall L├╝ge, nein, heute muss man sich entscheiden, wo man steht, ansonsten ist man der n├Ąchste, der zum Feind erkl├Ąrt wird, und gegen den neue „Wahrheiten“ erfunden werden, um ihn stillzuschalten.

Man k├Ânnte eigentlich von Menschen, die sich wahrscheinlich selbst als intelligent bezeichnen erwarten, das sie dieses Spiel durchschauen, und irgendwann beginnen Informationen zu ├╝berpr├╝fen, und mehr auf den eigenen Bauch als auf den gro├čen Redner zu h├Âren, aber da fast jeder heutzutage dem Gruppenzwang unterworfen ist, w├╝rde er sich damit selbst unbeliebt machen, was ja schlecht f├╝rs eigene Ego w├Ąre.
Denn viele Menschen bleiben ewig in der Pubert├Ąt, und brauchen daher Stars, die ihnen zwar auf den Kopf spucken, aber nat├╝rlich nie im Leben was falsch machen w├╝rden ÔÇŽ. es lebe die Bravo, sogar bei der Arbeitsagentur!